Autorenarchiv: Christoph Hubatschke

Technoecologies of Borders – Australian Feminist Studies Vol 32/2017

From a feminist technoecological perspective on borders, therefore, the phrase for earthly survival today might very well be: ‘Whoever is here, is from here’. Recently I published with my dear colleague Josef Barla a new paper called Technoecologies of Borders: Thinking with Borders as Multispecies Matters of Care in the peer review journal Australian Feminist […]

In Allgemein, Politische Theorie, Publikationen, Technikphilosophie veröffentlicht | Getaggt , , , , , , | Kommentieren

Alien Introspection – Future of Demonstration

In November 2017 our interdisciplinary research group H.A.U.S. (Humanoids in Architectural and Urban Spaces) worked together wit Laboria Cuboniks (authors of the Xenofeminism-Manifesto) on a heterogeneous performance evening, including Video-Installations, Theatrical AI, Robotics and a Sound Installation. The evening was part of the first edition of the Future of Demonstration, a experimental trans medial Art/Science […]

In Allgemein, Performances, Politische Kunst veröffentlicht | Getaggt , , , , , , | Kommentieren

Eine Trilogie zu A.I.

In diesem kurzen Blogpost möchte ich auf zwei publizierte Texte von mir und einem Vortrag hinweisen, die alle drei rund um die Auseinandersetzung mit A.I. – Artificial Intelligence kreisen und die aufeinander aufbauen und nahezu als Trilogie gelesen werden könnten. Alle drei Texte wurden gemeinsam mit Oliver Schürer verfasst und sind Teil einer größeren Forschungsarbeit […]

In Allgemein, Technikphilosophie veröffentlicht | Getaggt , , , , , , , , , , , , , , | Kommentieren

Perecs Text-Maschine

Im politisch ereignisreichen Jahr 1968, gab der saarländische Rundfunk ein experimentelles Hörspiel bei einem der vielversprechendsten Autoren Frankreichs, nämlich Georges Perec, in Auftrag. Der saarländische Rundfunk war damals an experimentellen Projekten höchst interessiert und versuchte insbesondere Fragen von technologischer Ästhetik zu bearbeiten (vgl. Klippert in Perec 1972, 81). Im Rahmen dieses Interesses wurden eine Reihe […]

In Allgemein, Politische Kunst veröffentlicht | Getaggt , , , , , , | Kommentieren

Für eine Grammatik der stotternden Stille – Polylog 35

„Wer in einer Masse, die vorwärts drängt, stehenbleibt, leistet so gut Widerstand, als trät‘ er ihr entgegen.“ (Robespierre über Danton; Georg Büchner: Dantons Tod) Mit diesem Blogpost sei auf den im Polylog 35 erschienen Artikel: „Für eine ‚Grammatik der stotternden Stille‘. Interkulturelle politische Kunst zwischen Immobilität und Bewegungen“ hingewiesen (hier gratis downloadbar). Der Artikel ist […]

In Allgemein, Politische Kunst, Politische Theorie, Publikationen, Soziale Bewegungen veröffentlicht | Getaggt , , , , , , | Kommentieren

Refusing movement/s – Paper at DARE-Conference

Anybody who stands still in a forward-moving crowd is just as big a hindrance as if he moved against the crowd. (Robespierre in Büchner’s Danton’s Death) The paper „Refusing movement/s. Reflections on the ‚intra-actions‘ of current social movements and art“ was presented at the DARE (Deleuze and Artistic Research) Conference 2015 in Ghent. Here in […]

In Allgemein, Politische Kunst, Vorträge veröffentlicht | Getaggt , , , , , , , , , | 1 Antwort

„Die Mitte ist reißend, die Mitte ist dividuell“

Rezension zu Gerald Raunigs „Dividuum“ Rezension: Gerald Raunig (2015): Dividuum. Maschinischer Kapitalismus und molekulare Revolution (Band 1). Wien: transversal texts. Dieses Buch kann nicht nur in gedruckter Form erworben werden sondern als Ebook und PDF auf der Homepage des Verlages gratis heruntergeladen werden. Die Individuen sind ‘dividuell’ geworden, und die Massen Stichproben, Daten, Märkte oder […]

In Allgemein, Politische Theorie, Rezensionen veröffentlicht | Getaggt , , , , , , , | Kommentieren

Lektürewerkstatt: Anarchistische Philosophie I

Am Samstag den 30.Mai trifft sich zum ersten Mal die »Arbeitsgruppe für Anarchistische Philosophie« zu einer gemeinsamen Textlektüre. Das Ganze wird im NIG in Wien stattfinden und soll dabei mehr als eine bloße Textbesprechung sein, diskutiert werden soll auch über Sinn, Form und Nutzen von Beschäftigung mit anarchistischer Philosophie, über die Interessen und welche Texte […]

In Politische Theorie veröffentlicht | Getaggt , , , , | 1 Antwort

Die Folgen von unibrennt sind auch Erfolge

Dieser Post ist der letzte Teil der Serie unibrennt wird 5 — Ein Rückblick in 4 Teilen Dass unibrennt keinesfalls einfach als gescheitert zu beurteilen ist, habe ich in einem vorangegangenen Blogpost bereits ausgeführt, doch was hatte unibrennt für Folgen? Auf die negativen Effekte, seien es zusätzliche Kosten oder sonstige vorgebrachte Vorwürfe an unibrennt wird […]

In Soziale Bewegungen veröffentlicht | Getaggt , , , , , , , , , | 2 Antworten

#unibrennt oder wie Twitter nach Österreich kam und die Ideologie der Horizontalität

Dieser Post ist Teil der Serie unibrennt wird 5 — Ein Rückblick in 4 Teilen In der Bewegungsforschung spricht man im Allgemeinen von einem neuen Bewegungszyklus (Brunnengräber), der nach den ehemals neuen sozialen Bewegungen der 70er und 80er Jahre und der Alter-Globalisierungsbewegung der 00er Jahre mit 2009 beginnt. Dabei stellt 2009 nicht nur wegen unibrennt […]

In Soziale Bewegungen veröffentlicht | Getaggt , , , , , , , | 4 Antworten